♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ Herzlich willkommen auf meiner Färberseite von difig-design ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Mit Pflanzen färben erfordert viel Geduld und Fantasie. Es braucht die Liebe zur Natur wenn man die Pflanzen selber sammeln möchte und man darf sich dabei nicht an Brombeerranken und Brennesseln stören oder Insekten fürchten. Ich würde es als Leidenschaft bezeichnen.
Der Wolle eine Seele geben", so nenne ich es wenn ich die Wollstränge einfärbe. Ich habe zuvor nur mit Lebensmittelfarbe gefärbt. Es schliesst nicht aus, dass ich nie mehr so färbe, aber mit Pflanzen, Rinden und anderen Teilen zu färben ist was ganz anderes. Man berührt, beriecht und betatscht die Wolle so oft, dass man das Gefühl hat, man hauche ihr eine Seele ein. Man bekommt eine Art Beziehung.



Sonntag, 21. August 2011

♥ Diesmal Cochenille mit Eisensulfat ♥


Wieder im Verkaufsregal sind Cochenillefärbungen gelandet:

Je Strang 100 Gramm

 Im Grunde habe ich dieselben Farben nochmals gefärbt wie im letzten Post, aber weiterentwickelt mit Eisensulfat. Weil ich mir nicht so sicher war, habe ich jeweils nur den halben Strang ins ES getaucht.

Herausgezogen habe ich die drei Stränge mit wunderschönen Violett-und Lilatönen.
 
Je Strang 17 Franken
plus Porto
Europreis auf Anfrage.
Dunkelviolett ist verkauft.

Ich bin ganz verliebt in diese Duo-Stränge und werde wie wieder mal färben.

Kommentare:

Froggie hat gesagt…

Wie immer super gelungen, liebe Dany, beonders der ganz dunkle Strang gefällt mir super, rosa ist überhaupt nicht so mein Ding, aber zum Glück sind die Geschmäcker ja verschieden ;-)
Habe gestern übrigens nach langem Suchen auch Wasch-Soda aufgetrieben, das Pfund für 1,25 Euro, da kann man wohl nicht meckern!

Froggie hat gesagt…

Hmm, bitte nicht wundern; das mit Wasch-Soda, das warst Du ja gar nicht, das war Alpi....

Smileywoman hat gesagt…

wow, das dunkle violett sieht ja auch klasse aus!